Hunde

Adoption <<< zur Seite

 

Für Informationen zu jedem Hund klicken Sie bitte auf den  Namen <<<

Unsere Hunde suchen ein schönes und dauerhaftes Zuhause!

Die hier nicht präsentierten Hunde sind in Quarantäne oder unter Verwahrung und können bzw. dürfen (noch) nicht vermittelt werden. Hunde, die im Tierheim u. U. zu sehen sind aber nicht hier auf der Vermittlungsseite, sind Pensionshunde und nicht zu vermitteln!

Bitte beachten Sie, alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht!

Weitere Informationen zu unseren Hunden erhalten Sie zu unseren Öffnungszeiten im Tierheim oder auch am Telefon.
Im Interesse der unkomplizierten und reibungslosen Beantwortung Ihrer Fragen zu unseren Tierheimtieren, bitten wir Sie, von reinen E-Mail-Anfragen abzusehen. Per Telefon oder besser noch bei einem Besuch von Ihnen im Tierheim können wir Ihnen schneller und unkomplizierter Ihre Fragen direkt beantworten und Sie gezielt beraten. Gegebenenfalls vereinbaren Sie bitte telefonisch dafür einen Termin mit uns. 
Vielen Dank! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

private Abgabe

zu Avi, Sammy und Berti <<<
Beate Vogel 02730 Ebersbach-Neugersdorf

Erklärung zum Vermittlungsstatus der Hunde:

Frei = zur Vermittlung / z. Z. keine Interessenten

in Vermittlung = Interessent war mehrmals mit dem Hund spazieren und hat ernsthaftes Interesse! Eine Vorkontrolle zur Hundehaltung durch uns ist noch nicht erfolgt, aber vereinbart.

Probewohnen = Nach der Vorkontrolle ist der Hund im zukünftigen Zuhause, die im Abgabevertrag vereinbarte Probezeit läuft. (Hund ist nicht mehr im Tierheim!)

vermittelt = hat ein neues Zuhause!

zur Pension <<<       
Hunde, Katzen- und Kleintierpension

Bitte melden Sie sich immer rechtzeitig zu einem Pensionsplatz an!

 

Info-Bereich zur Hundevermittlung am Hundehaus.

 
Fotos 03/18

Als Tierschutzverein legen wir großen Wert auf die artgerechte Haltung des Hundes. Da die Menschenfamilie, in die der Hund Aufnahme findet, als Rudelersatz dient, haben wir entsprechende Hürden aufgebaut, um spontane Entscheidungen zu vermeiden und eine Phase des Nachdenkens einzuräumen. Wir wollen auch dem Tier eine Art von „Mitentscheidung“ über sein neues Herrchen oder sein neues Frauchen geben, denn nach unserer Erfahrung gibt es auch in der Hund-Mensch-Beziehung Zuneigung und Abneigung, zumindest bei erwachsenen Tieren.


  1. Wenn Ihre Entscheidung für einen unserer Hunde gefallen ist, erwarten wir einen mehrmaligen Besuch bei „Ihrem Hund“, um mit ihm einen längeren Spaziergang zu unternehmen oder eine Spielstunde zum näheren Kennenlernen zu absolvieren.

  2. In unserem Abgabevertrag ist auch eine Probezeit enthalten, die Individuell an den Hund und Sie angepasst werden kann. Die reguläre Zeit beträgt 14 Tage, wenn erforderlich, kann aber auch die Probezeit auf einen Monat festgelegt werden. Innerhalb dieses Zeitraumes kann der / die Übernehmer/in den Hund dem Tierheim auf eigene Kosten zurückgeben. Die entrichtete Schutzgebühr wird in diesem Fall und nur in diesem Zeitraum zurückerstattet. Auch während der Probezeit haftet der Interessent für alle Schäden, welche durch das Tier verursacht werden und stellt den Tierschutzverein von jeglichen Schadensersatzansprüchen frei. Der Tierschutzverein empfiehlt dringend den Abschluss einer entsprechenden Haftpflichtversicherung.

  3. Anbinde- und Zwingerhaltung widerspricht nicht nur dem Tierschutzgedanken, sondern auch dem natürlichen Verhalten des Hundes, der zu jeder Zeit die Nähe seines Rudelführers sucht, denn das Tier kann nicht verstehen, stundenlang eingesperrt warten zu müssen, was als Bestrafung empfunden wird.

  4. Wir möchten nicht dazu beitragen, dass mit unseren Tieren gezüchtet wird. Deshalb ist das Zuchtverbot in unserem Schutzvertrag schriftlich geregelt.


Wer den Wunsch hat, sich einen Hund anzuschaffen, sollte auch über die entsprechende Zeit verfügen, sich mit dem neuen Familienmitglied ausreichend zu beschäftigen und ihn an seinem Leben teilhaben lassen.
Das Tierheim-Team bittet um ihr Verständnis für die Schutzmaßnahmen. Wir sind diese unseren Mitgeschöpfen schuldig. Der Hund dankt es Ihnen mit lebenslanger und unerschütterlicher Treue.


Informationen für Gassigänger!

Anforderungen und Verhaltensregeln:
Beachten Sie die Ratschläge des Personals betreffend der Eigenheiten, Bedürfnisse und Probleme des jeweiligen Hundes. Gehen Sie immer respektvoll und geduldig mit den Tieren um. Also nicht anschreien (Hunde haben ein besseres Gehör als wir…), an der Leine reißen, sie schlagen oder ähnliches. Benutzen Sie nur Halsband, Leine oder Maulkorb, die Ihnen vom Personal übergeben werden. Überprüfen Sie Halsband, Leine oder Maulkorb, bevor Sie sie dem Hund anlegen, auf Mängel wie Risse im Leder, Karabiner defekt. Melden Sie Mängel sofort dem Personal. Benutzen Sie kein Halsband, keine Leine oder keinen Maulkorb mit Mängeln. Sie dürfen den Hund nur angeleint führten, um Unfälle zu verhindern. Dies gilt auch für das Tierheimgelände. Halten Sie die Leine beim Überqueren und Gehen entlang verkehrsreicher Straßen sowie bei Begegnungen mit anderen Personen und Tieren immer kurz. Füttern Sie den Hund bitte nicht, er könnte eine Futtermittelunverträglichkeit haben. Zudem bekommen die Hunde so u.U. viel zu viel Energie zugeführt und nehmen unnötig zu. Versuchen Sie keinesfalls, eventuell bereits aufgenommene Nahrung, Abfälle oder Ähnliches aus dem Maul zu ziehen. Nehmen Sie keine Erziehungsversuche während des Spazierganges vor, sofern diese nicht mit dem Personal abgesprochen sind. Sie dürfen den Hund nicht mit dem eigenen Auto oder in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen – es besteht sonst kein Versicherungsschutz. Führen Sie den Hund nur im Umkreis des Tierheims spazieren. Bitte suchen Sie mit dem Hund keine Restaurants und Gaststätten auf, da hier kein Versicherungsschutz besteht. Vermeiden Sie möglichst den Kontakt mit Joggern, Radfahrern, fremden Personen und anderen Hunden. Melden Sie bitte Auffälligkeiten (Verhalten, Durchfall, …) des Hundes umgehend dem Personal. Melden Sie Beißunfälle sofort. Sammeln Sie bitte die Hundehaufen ein. Leisten Sie den Anweisungen des Personals Folge.

 


 

Benötigen Sie Beratung und/oder Hilfe bei der Erziehung und dem Training ihres Hundes? Dann sind Sie hier richtig!

Zukünftiges Hundezentrum DOGWERK® in Lauta >>> ttps://www.dogwerk.net/
Hier entsteht ein Schulungs- und Trainingszentrum für Menschen mit und ohne Hund. Inhaber: Martin Geyer
E-Mail: mail@dogwerk.net Handy: 0162/2763024

https://www.facebook.com/dogwerk.net/

 

https://www.diehundelehrer.de/

Hundeschule Dresden & Hundeschule Bautzen "Die HundeLehrer"
Betreiber und Vertretung Herr Torsten Kurz Mobil: +49(0) 151 - 28 07 77 67 Mail: info@diehundelehrer.de

 

 

 

Adoption <<< zur Seite