Vermisst oder gefunden

                 
Können Sie helfen und haben Informationen, dann melden Sie sich bitte im Tierheim!
Anrufe sind möglich von Mo bis So. & Feiertag von 8 bis 16 Uhr

 Telefon: 035937- 80 29 0

01.10.2017

Fundkatze aus Bautzen, Tuchmacherstr., wahrscheinlich trächtig. Hinweise und Anfragen bitte an das Tierheim in Bautzen/Bloaschütz 035937- 80 290

06.10.2017

Vermisst seit zirka 3- 4 Wochen.
Wohnort Bautzen, Liselotte - Herrmann - Str.
Das Kätzchen heißt Brenner und trägt ein Halsband mit einer Kugel für eine Infrarot-Klappe.
Wer hat "Brenner" gesehen? Informationen bitte an:

Tel.: 0173 91 02 68 9 oder an Tierheim Bautzen Tel.: 035937- 80 29 0

15.11. 2017

Am 15.11.17 gegen 16:00 Uhr in Bautzen, Paulistraße, am Container beim Getränkemark,t wurde diese Katze offenbar ausgesetzt.

Das Tier ist zurzeit noch sehr verängstigt und wehrhaft. Deshalb noch keine Sichtung des
Geschlechts möglich.

Wer kennt das Tier und seine Besitzer? Bitte melden im
Tierheim in Bautzen/Bloaschütz 035937- 80 290 !



Hier können Sie zusätzlich noch Ihre Suchanzeige nach Ihrem verlorengegangenen Liebling einstellen.

http://www.vermisstehunde-gefundenehunde.de/

 

Kontaktdaten zu den Fundtieren:

Tierheimleiter Herr Bär
Tel.: 035937- 80290


E-Mail:
 tierheim-bautzen@web.de

Fundtiere können täglich nur von 8:00 bis 16:00 Uhr wieder abgeholt werden. Nach telefonischer Absprache auch bis 17.00 Uhr. Sonst am Folgetag ab 8:00 Uhr! Sie benötigen zur Abholung den Eigentumsnachweis zum Tier, Personalausweis und Bargeld für die Verwahrkosten. Bitte achten Sie bei Anrufen im Tierheim darauf, dass Ihre Rufnummer übermittelt wird, sonst können wir, wenn notwendig, keinen Kontakt mit Ihnen aufnehmen.


               

Tierschutz fängt bei der Registrierung an

Ob aus einer Schrecksituation heraus oder durch die versehentlich offen gelassene Wohnungstür: Jährlich entlaufen zigtausende Tiere ihren Haltern. „Wir von TASSO freuen uns, dass wir allein 2014 30.098 Katzen und 27.204 Hunde an ihre Halter zurück vermitteln konnten. Das spornt uns alle enorm an, vor allem aber die Mitarbeiter der TASSO-Notrufzentrale, die rund um die Uhr für die knapp 7,4 Millionen bei TASSO registrierten Tiere im Einsatz sind“, berichtet der Leiter der Tierschutzorganisation TASSO Philip McCreight.

Denn TASSO weiß, dass Tierschutz bereits bei jedem Einzelnen beginnt: mit der Registrierung des eigenen Haustieres im größten Haustierregister in Europa, bei TASSO.

Rückvermittlung ist jedoch nur möglich, wenn zwei Voraussetzungen erfüllt sind: Das Tier muss gechippt und registriert sein. Das ist schnell gemacht und hilft gleich auf dreifache Weise. Ist Ihr Tier registriert, stehen die Chancen gut, dass es mithilfe der TASSO-Mitarbeiter wieder den Weg zu Ihnen findet. So muss es nicht auf der Straße leben, und großes Leid bei Tier und Halter wird verhindert. Wenn beispielsweise Ihre Katze nicht als Streuner auf der Straße lebt, kann sie sich nicht mit anderen Katzen paaren und die Population der Straßentiere erhöhen. Und noch einen weiteren Vorteil gibt es: Tierheime und Kommunen werden durch eine Registrierung bei TASSO finanziell entlastet. Rund 20 Millionen € Kosten könnten eingespart werden, wenn alle Tiere gekennzeichnet und registriert wären. Derzeit liegen die Einsparungen bei etwa 10 Millionen €.

Fundtiere werden auch am Ruhetag  des Tierheims angenommen!

Tagsüber melden Sie bitte das Fundtier der Fundbehörde (Ordnungsamt) des Fundortes, vor der Kontaktaufnahme mit dem Tierheim!

In den Abend- und Nachtstunden melden Sie im Notfall das Fundtier (z. B. Hund) der Polizei.
Anrufe im Tierheim sind bis zu den angegebenen Öffnungszeiten jederzeit möglich.